Richtig sichern – Mit FiberFilm geht´s

Fast 70 % der auf deutschen Straßen fahrenden LKW sind mit schlecht oder überhaupt nicht gesicherten Ladungen unterwegs. Falsch oder schlecht gesicherte Ladung ist somit eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Umso wichtiger ist es, dass Sie wissen, welche Maßnahmen für eine effektive Ladungssicherung nötig sind. Nur so lassen sich Risiken von Transportschäden oder sogar Unfällen minimieren und Bußgelder und haftungsrechtliche Konsequenzen vermeiden.

Mit der „Umsetzung der technischen Unterwegskontrolle in Deutschland“ werden nicht nur diese Straßenteilnehmer demnächst nach einem bestimmten System vor Ort geprüft werden können. Als Grundlage einer Kontrolle wird die neue europäische Norm, der EUMOS-Norm 40509 zu Grunde gelegt.

Im Groben muss Ihre Ladung folgende Punkte überstehen können:

Die EUMOS-Norm verlangt, dass die Verpackung sicherstellen muss, dass eine permanente Deformation von unter 5 %, eine elastische Deformation von unter 10 % und eine Verschiebung der einzelnen Lagen unter 2 % (sog. vertical gap) während des Transportes ständig gewährleistet sein muss. Und auch im Rahmen dieser Toleranzen darf es zu keiner Produktbeschädigung kommen.

Getestet wird nach diesen Parametern:

• 0,8 x G in Fahrtrichtung
• 0,5 x G entgegen der Fahrtrichtung
• 0,5 x G quer zur Fahrtrichtung bzw.
• 0,7 x G quer zur Fahrtrichtung für nicht standfeste Güter
Dabei ist G die Gewichtskraft der jeweils zu sichernden Ladung.

Schafft Ihre Stretchfolie diese Vorgaben?

Wir können Ihre Ladung mit unserem FiberFilm entsprechend sichern. Wir erreichen bei entsprechender Maschinentechnik die höchsten Haltekräfte an der Palette und sind dennoch nachhaltig was den Verbrauch von Kunststoff angeht.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema EUMOS Norm 40509 haben, so sprechen Sie uns gerne an.

 

 

Megaplast’s tree planting projects

Megaplast has planted 164 plants and trees just in the month of December in 2019 with the offset of 11 tonnes of CO2. Megaplast has the goal to plant thousands of trees, each year, and grow our corporate forest, either through investing in tree planting, or through buying CO2 Credits.

Our plant projects are in

France, Spain, The United States, Madagascar, Colombia, India, Kenya, Burkina Faso, Nicaragua. Morever, we have planted trees which range from medicinal, to helpful for agroforestry, endangered species, nutritional and plants like rice. Megaplast also makes donations to corporate forests of other companies.

Please visit our corporate forest to learn more by clicking at the link included at the image

Our corporate forest;

https://tree-nation.com/profile/megaplast

Megaplast’s tree planting projects

International Partnerships is very much at the heart of the Megaplast reforestation system, partnerships for tree planting happen between grassroots organisations, international NGOs and carbon investors across the globe.

Megaplast’s tree planting projects

Megaplast’s forest owns areas which are protected from industrial activity to help preserve species and healthy ecosystems for the future and ensure its long-term sustainability. These projects are large-scale involving hundreds of hectares and thus benefit fauna in a large-scale. Some of the projects we economically benefit have a planting capacity superior to 100.000 trees. Also many of the projects Megaplast Benefits aid to stop deforestation and forest degradation which helps preserve local fauna. Some plantations have as part of the plantation management, animal species protection, such as creation of safe habitats. Tree planting and agroforestry systems lead to increased soil fertility, water retention and better regulation of microclimates.